Corraducci - Camerano Sotterranea - Grotte di Camerano - Unterirdische Stadt - Grotten Camerano

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:



Im letzten Raum des Mancinforte Gebiet sind die Überreste von zwei Basreliefs mit religiösen Motif. Sie wurden während der Konsolidierung Werke in der Mitte des letzten Jahrhunderts teilweise zerstört; sie sind auf dem Mittelpfeiler, auf einem kleinen Altar. Im gleichen Stelle gab es in der Vergangenheit ein Datum (1327), heute nicht mehr sichtbar wegen der Konsolidierungswerke.
Die Corraducci Höhlen, einer der größten Gebieten der unterirdischen Stadt, fängt vom Keller des Corraducci Palastes an. Die Corraducci waren ein altes adlige Familie, die in Camerano schon vor 1400 existiert. Sie hatten mit dem Französisch Napoleon und später mit der Carboneria sich kompromittiert. Dafür ist in der Vergangenheit eine Reihe von Legenden und Geschichten des Geheimnisses über diesen Höhlen geboren. Höhlen die sich vom "Sassòne" Felsen bis die Tiefe Mancinfote Höhle durch verschiedene Räume erstrecken. Besonders interessant ist der große kreisförmige Raum, der die mündliche Tradition gibt als Ort der geheimen Treffen.

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü